logo e-gesetze
Familien- und Erbrecht in Deutschland

Familien- und Erbrecht in Deutschland

Wer etwas vererbt bekommt, der darf sich in der Regel freuen. Sieht man einmal davon ab, dass mit der Erbangelegenheit auch das Ableben eines Familienangehörigen, eines Bekannten oder eines Freundes einhergegangen ist. Vererbt werden meist Geldbeträge, Immobilien, Einrichtungs- und Kunstgegenstände sowie Wertpapiere. Doch, und auch das kommt immer wieder vor, auch Schulden können vererbt werden. Wird die diesbezügliche Erbschaft angenommen, so muss der Erbe seinerseits für die Begleichung der Verbindlichkeiten aufkommen.

Rechtsanwälte für Familien- und Erbrecht helfen weiter

Kaum jemand kennt sich im Bereich Familien- und Erbrecht so gut aus, dass er immer gleich weiß, wie die jeweilige Rechtslage in puncto Erbschaft für ihn aussieht. In diesem Fall ist es hilfreich und sinnvoll, bei unklaren Erbangelegenheiten einen Fachanwalt, beispielsweise die Anwaltskanzlei Springmann München, zu kontaktieren. Da sowohl das Erbrecht als auch das Familienrecht sehr umfangreich ist –und dies vor allem auch dann, wenn Erblasser und/oder Erbnehmer keine deutschen Staatsbürger sind- sollte ein Anwalt unbedingt kontaktiert werden. Auch wenn Schulden vererbt werden, lohnt ein Gespräch. Ist die Erbschaft nämlich erstmal angenommen, so kommt der Erbnehmer um die Tilgung dieser nicht mehr herum. Natürlich ist die Beratung zum Thema Familien- und Erbrecht nicht kostenlos. Erste Informationen können zwar mittels World Wide Web eingeholt werden, für detailliertere und individuelle Infos muss jedoch die Anwaltskanzlei aufgesucht werden. Das Gleiche gilt auch dann, wenn es zu Erbstreitigkeiten gekommen ist. Auch hier ist das Einschalten eines Fachanwalts meist dringend nötig, damit dieser letztendlich die eigenen Rechte vor Gericht vertreten kann. Um einen Anwalt zu finden, der sich auf das Thema Familien- und Erbrecht spezialisiert hat, hilft häufig schon ein Nachfragen im Freundes- oder Bekanntenkreis. Und auch das Internet und das Branchenbuch können weiterhelfen, damit man am Ende nicht in der Kanzlei eines Juristen sitzt, dessen berufliche Qualifikation vor allem im Strafrecht liegt.